Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern Ost- deutscher FK FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der sieben deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Posts about Landwirtschaft

Blog

RSS Feed
  1. Wo der gute Kaffee wächst

    26. Mai 2021 - von Andrea Seitz - 0 Kommentare

    Kaffeesäcke Caravela

    Was unsere Anleger*innen besonders interessiert? Natürlich wo Oikocredit ihr Geld konkret investiert! Nach Besuchen bei Oikocredit-Partnerorganisationen konnten wir diese Fragen am anschaulichsten beantworten. Seit Corona ist aber Schluss mit Reisen nach Ghana, Indien oder Ecuador. Vor kurzem fand deshalb die erste „virtuelle Reise“ zu einem Oikocredit-Partner statt.

    Tags: , , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  2. Träume werden wahr

    10. November 2017 - von Heiner Möhring - 0 Kommentare

    4- Lehrlinge bei der Ausbildung.JPG

    Unser erster Tag bei SEKEM machte uns mit dem Bildungsangebot des Unternehmens vertraut. Geführt wurden wir an diesem Tag von Yvonne Florides, einer Heilpädagogin aus Deutschland, die schon seit über 30 Jahren in Ägypten bei SEKEM lebt und arbeitet.

    Tags: , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  3. Besuch bei Oikocredit-Partner Sekem in Ägypten

    13. November 2016 - von Michael Bergmann - 0 Kommentare

    Mit offenem Blick, staunenden Augen, hinterfragendem Geist und viel Begeisterung teilt der Oikocredit-Anleger Michael Bergmann mit uns seine Eindrücke und Erlebnisse beim Besuch von Sekem. Ein ausführlicher Reisebericht.  

    Tags: , , , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  4. Ankunft in ägyptischer Oase: Erster Tag bei Sekem

    1. November 2016 - von Wilfried Steen - 2 Kommentare

    Erster Tag des Besuches bei der Oikocredit-Partnerorganisation Sekem in El Salam City, Ägypten. Ich sitze am Laptop bei offener Balkontür. Es wird Abend und der Ruf des Muezzin tönt von Ferne herein.
    Eine muntere Runde von Oikocredit-Menschen hat sich bei der Sekem zusammengefunden: Malu und Edwin aus Amersfoort, Cheryl und ihr Mann aus der Schweiz, José Augusto aus Guatemala, Archie aus London, Carla und Michael und ich aus Deutschland.

    Tags: , , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  5. Auf den Spuren von Kaffee und Kojoten

    15. Mai 2016 - von Tim Pauls - 0 Kommentare

    Qualitätskontrolle in der Kleinbauernorganisation FAPECAFES.jpg

    Wir sind auf dem Weg zu dem Kaffebauern Miguel hoch in den ecuadorianischen Anden.

    Tags: , , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  6. Unterwegs in Ecuador: Wo Tomaten auf Bäumen wachsen

    10. Mai 2016 - von Andrea Seitz - 0 Kommentare

    20160509tijd_092.jpg

    Oh wie schön ist Ecuador! Draußen grünt und blüht es und immer wieder erhasche ich einen Blick auf den schneebedeckten Vulkan Cayambe. Wir sind auf dem Weg zum Oikocredit-Partner Santa Anita, einer Spar- und Kreditgenossenschaft in den nördlichen Anden. Mit unserem Kleinbus geht die Fahrt in 2.500m Höhe über Pflasterstein- und Lehmstraßen und wir dabei werden wir ordentlich durchgeschüttelt.

    Tags: , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  7. SEKEM: Das schwarze Gold

    14. April 2015 - von Martin Werner - 0 Kommentare

    SEKEM trip 5

    Mit dem Bau des Assuan Staudamms im Jahre 1961 begann eine neue Zeitrechnung in der ägyptischen Landwirtschaft. Die jährlichen Überflutungen vor dem Bau des Staudamms waren Fluch und Segen zugleich. 

    Tags: , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  8. SEKEM: Wo Milch und Honig fließen

    12. April 2015 - von Martin Werner - 0 Kommentare

    Ägyptens Bevölkerung wächst seit Jahrzehnten rasant. Jährlich wollen zwei Millionen hungrige Münder mehr versorgt werden. Begrenzte natürliche Ressourcen (landwirtschaftliche Nutzfläche und Nilwasser für die Bewässerung) werden durch diese Entwicklung exzessive genutzt. 

    Tags: , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  9. Westafrika: Brot und Bildung

    21. Oktober 2014 - von Ulrike Pfab - 0 Kommentare

    2014-10-16_Roadshow Mariam_Stuttgart_3.jpg

    Mariam Dao habe ich bereits vor einem Jahr bei meiner Studienreise in den Senegal kennengelernt. Jetzt sind die Rollen umgedreht. Bei ihrem Besuch in Stuttgart am 16. Oktober bin ich als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Gastgeberin. Das heißt Einführung in die schwäbische Küche mit Flädlesuppe und Maultauschen und Vorbesprechung der abendlichen Veranstaltung im Stuttgarter Hospitalhof.

    Tags: ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  10. Peru: Alles Banane?!

    20. Juni 2014 - von Ulrike Pfab - 2 Kommentare

    Was für die Existenz- und Ernährungssicherung wirklich zählt, ist die Gründung von Kooperativen. Der Satz stammt von Frank Rubio, der seit Anfang des Jahres das neue Agrarrefererat bei Oikocredit leitet. Die praktische Umsetzung seiner These haben wir uns bei den BananenproduzentInnen von APPBOSA angeschaut.

    Tags: , , ,

    Mehr dazu Mehr dazu