Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Oikocredit Stiftung feiert 5-jähiges Besetehen

Knapp 200.000 Euro hat die Oikocredit Stiftung Deutschland bereits für Schulungen und Beratungen zur Verfügung gestellt.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 hat die Oikocredit Stiftung bereits knapp 200.000 Euro für Beratungs- und Schulungsprogramme bereitgestellt. „Mit unseren Fördermitteln leisten wir einen wichtigen und verlässlichen Beitrag für die Arbeit von Oikocredit. Denn Oikocredit als sozialer Investor verfolgt den Gedanken der „Entwicklungsfinanzierung plus“: Über Finanzierungen hinaus stellt die Genossenschaft ihren Partnern auch Zuschüsse für organisatorische und technische Beratung und Weiterbildungen bereit, um sie in ihrer nachhaltigen Wirksamkeit zu stärken“, erklärt Manuela Waitzmann, Geschäftsführerin des Oikocredit Förderkreises Baden-Württemberg e.V., dem Träger der Oikocredit Stiftung Deutschland, und ergänzt: „200.000 Euro in fünf Jahren – das ist eine stolze Summe, die dazu motiviert, uns weiter zu engagieren.“


Die Oikocredit Stiftung Deutschland hat sich etwa an der Finanzierung eines Programms im Norden Ugandas beteiligt. Über die indigene Nichtregierungsorganisation Enterprise Support and Community Development Trust (ENCOT) konnte ein landwirtschaftliches Vermarktungszentrum für kleinbäuerlichen Gemeinschaften aufgebaut werden. Das Zentrum bietet unter anderem Schulungen zur Verbesserung im Anbau von Früchten wie Avocados, Bananen und Kaffee, aber auch zur erfolgreichen Führung von Hühnerfarmen mit wenigen hundert Tieren an. Denn nur Produkte in gleichbleibend guter Qualität können erfolgreich vermarktet werden. Im Zentrum nehmen die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zudem an Kursen teil, in denen sie sich Wissen zur Weiterentwicklung ihrer Produktion aneignen können. Insbesondere die Anpassung an die Folgen des Klimawandels ist für sie wichtig.