Oikocredit Newsletter Deutschland
Februar 2017

Für den Ernstfall gerüstet: Oikocredit unterstützt Partner in schwierigen Zeiten

Im vergangenen Jahr waren einige unserer Partnerorganisationen von Naturkatastrophen und politischen Unruhen betroffen: Kakaogenossenschaften in Ecuador, die nach einem schweren Erdbeben mit zerstörten Lagerhallen und Ernteausfällen umgehen mussten; ukrainische Genossenschaften, deren Mitglieder während des Ukraine-Konflikts in Zahlungsschwierigkeiten gerieten; Mikrofinanzinstitute auf den Philippinen, die nach Wirbelstürmen Katastrophenmanagement betreiben mussten.
Wie kommen Partner unter solch erschwerten Bedingungen wieder auf die Beine – oder verlieren gar nicht erst ihren festen Stand? Und wie kann Oikocredit sie dabei unterstützen, Widerstandskraft aufzubauen, damit sie auch in schwierigen Zeiten nachhaltig wirtschaften und sozial wirken können?
Erfahren Sie mehr im aktuellen Newsletter. Dieser enthält auch Informationen über unseren neuen Geschäftsführer Thos Gieskes, der ab April 2017 die Leitung von Oikocredit übernimmt. 

 

Thos Gieskes ist der neue Oikocredit-Geschäftsführer

Oikocredit hat Thos Gieskes als ihren neuen Geschäftsführer ernannt. Der Niederländer bringt fast 30 Jahre Erfahrung im Bereich internationales Geschäft und Finanzierung mit, insbesondere im ländlichen Kreditwesen und in der Agrarfinanzierung.

Lesen Sie weiter >
 

Ecuador: Hilfe für erdbebengeschädigte Kakaobauern

Ein Beben der Stärke 7,8 zerstörte im vergangenen April Ernten, Lager und Wohnhäuser. Betroffen waren auch zwei Oikocredit-Partnerorganisationen. Oikocredit leistete Hilfe für die betroffenen Regionen. 

Lesen Sie weiter >
 

Ukraine: Unterstützung für Kleinbäuerinnen und -bauern in schwierigen Zeiten

Svitlana Zubrytska, Oikocredit-Länderbeauftragte für die Ukraine, beschreibt die Folgen der Ukraine-Krisen und welche Herausforderungen lokale Kreditgenossenschaften und ihre Mitglieder zu meistern haben. 

Mehr erfahren >
 

Philippinen: Lehren für die Katastrophenvorsorge

Kaum ein Land unserer Erde wird so oft von Naturkatastrophen getroffen wie die Philippinen. Oikocredit bietet philippinischen Partnerorganisationen seit über drei Jahren Schulungen im Katastrophenmanagement an. 

Mehr erfahren >
 

Info zum Titelbild

Das Foto zeigt Vadim Lukianov, einen Landwirt in Kostogryzovo, Ukraine. Er ist Kunde der Oikocredit-Partnerorganisation Gromada, die ihm Finanzdienstleistungen für seinen Betrieb anbietet. 

Mehr über diese Partnerorganisation >
 
Folgen Sie uns:

Oikocredit Geschäftsstelle Deutschland • Berger Straße 211 • 60385 Frankfurt am Main • T: +49 69 210 831 10 • F: +49 69 210 831 12 • E: info@oikocredit.de