Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Fürth: Gutes Geld für die Welt

Fürth: Gutes Geld für die Welt

181113_Oiko_VA_FB_1200x630_Fürth.jpgSonntag, 09. Dezember 2018

Afrika braucht faire Kredite und Entschuldung
Wie nachhaltige Entwicklung in den Ländern Afrikas gehen könnte.

11.00 - 18.00 Uhr

Stadthalle Fürth
Rosenstr. 50, 90762 Fürth

GUTES GELD für nachhaltige Entwicklung?

Was bedeutet faire Kreditvergabe? Welche Verantwortung haben Kreditgeber und Kreditnehmer? Wie wird aus Geld der Entwicklungszusammenarbeit GUTES GELD?Und wie kann sichergestellt werden, dass Kredite nicht zu untragbaren Schulden führen, unter denen die Bevölkerung leidet? Der Thementag von Oikocredit und dem Entschuldungsbündnis erlassjahr.de, zeigt auf, wie diese Fragen gelöst werden können.
Erleben, diskutieren und informieren - Kommen Sie vorbei und machen Sie mit!

Programm          

11.00

Eröffnung

11.30
13.30   

Podiumsdiskussion:  Was ist GUTES GELD für nachhaltige Entwicklung in Afrika?

  • Ging Ledesma, Director Social Performance and Investor Relations, Oikocredit International 
  • Dr. Eufrigina Dos Reis, Direktorin der Grupo da Dívida aus Mosambik
  • Jürgen Kaiser, Politischer Koordinator erlassjahr.de
  • Uwe Kekeritz, MdB, entwicklungspolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen

    Moderation: Thomas Tjiang, freier Wirtschaftsjournalist
14.00
Film: Blood in the Mobile  Gallery Walk: Stimmen der Debt 20 (erlassjahr.de)

Äthiopische Kaffeezeremonie,
mehrmals bis 17 Uhr
(Hawelti e.V.)

14.30

Workshop: Was hat mein Handy mit dem Kongo zu tun?
(Dorothée Holuba, Mission EineWelt)


Film: NO SERVICE
15.00
Workshop: Schuldenkrisen treffen Menschen (Kristina Rehbein, erlassjahr.de)
15.30
Workshop: Macht. Geld. Glücklich (Eva Bahner, Oikocredit) Film: Der Preis der Schulden
16:00

Workshop: AFROYOGA® 
(Monika Adele Camara, 
AFRICUCO//INSTITUT)

16:30

Film: Blood in the Mobile

Film: Internationale Genossenschaft Oikocredit
17.00

Workshop: Was hat mein Handy mit dem Kongo zu tun? 
(Dorothée Holuba, Mission EineWelt)

Workshop Schätzspiel: Wer schuldet wem was? (Kristina Rehbein, erlassjahr.de)

17.30
Film: Schulden im Sinne der Anklage
11.00 
18.00

Markt der Möglichkeiten

In Zusammenarbeit mit erlassjahr.de und Welthaus Fürth

Gefördert durch die Europäische Union

Diese Veranstaltung wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union realisiert. Der Inhalt unterliegt der Eigenverantwortung von Citizens for Financial Justice und Oikocredit Förderkreis Bayern e.V. und spiegelt nicht unbedingt die Position der Europäischen Union wider.

« Zurück