Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern Ost- deutscher FK FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der sieben deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Oikocredit investiert 1,5 Mio. € in führende Cashew-Genossenschaft

Oikocredit investiert 1,5 Mio. € in führende Cashew-Genossenschaft

Cavica28.05.21

Mit der Investition wird die Arbeit von 4.900 Bäuer*innen in Côte d'Ivoire unterstützt

Oikocredit hat der Coopérative avec Conseil d'Administration de Vivriers et de Cajou (Cavica), einer führenden Cashew-Erzeugergenossenschaft in Côte d'Ivoire, ein Darlehen in Höhe von 1,5 Millionen Euro gewährt. Für die Genossenschaft ist es der erste internationale Kredit. Cavica setzt sich seit ihrer Gründung 2012 für die Linderung der Armut in benachteiligten Gemeinden in den ländlichen Gebieten im Norden von Côte d'Ivoire ein und unterstützt die Entwicklung des Unternehmertums von Bäuer*innen. Der Hauptsitz befindet sich in der Gemeinde Bouaké in der Region Gbêkê, wo sich die bisher größte installierte Cashew-Verarbeitungsanlage befindet.

Der neue Partnerorganisation verfügt über ein solides und diversifiziertes Portfolio an inländischen und internationalen Kund*innen. Um Cavica während der Cashew-Saison zu unterstützen, stellt Oikocredit eine Kreditlinie für die Beschaffung, den Transport, die Lagerung und den Weiterverkauf der rohen Cashewnüsse bereit.

Trotz der vielen Herausforderungen durch Covid-19 hat Cavica sichere Wege gefunden, die Bäuer*innen zu unterstützen und qualitativ hochwertige Cashewnüsse an lokale Verarbeiter*innen und Exporteur*innen zu liefern, und unterstützt damit weiterhin die Existenzgrundlage der Cashew-Bäuer*innen im Norden des afrikanischen Staates.

El Hadj Konate Arouna, Vorstandsvorsitzende von Cavica, sagt: „Nach mehr als sieben Jahren harter Arbeit und mangelnder Unterstützung durch viele traditionelle Bankinstitute haben wir 2020 endlich Oikocredit getroffen. Oikocredit verstand unsere Bedürfnisse und bot Cavica und all ihren Mitgliedern Unterstützung an. Mit diesem Kredit können wir uns besser auf dem internationalen Markt positionieren. Mit der Erhöhung des Betriebskapitals sind wir in der Lage, die notwendige Logistik zu erwerben, um unsere Geschäftsziele zu erreichen und die Verbesserung des Lebensstandards der Bäuer*innen zu unterstützen, während wir gleichzeitig eine höhere soziale Wirkung in den lokalen Gemeinden erzielen.“

Yves Komaclo, Investmentmanager für Westafrika bei Oikocredit, erklärt: „Wir freuen uns, Cavicas erster internationale Kreditgeber zu sein und die Genossenschaft dabei zu unterstützen, ihre Beziehungen zu Kleinbäuer*innen und Abnehmer*innen zu stärken. Diese Partnerschaft fördert den Auftrag von Oikocredit, einkommensschwache Menschen zu unterstützen und eine größere soziale Wirkung in den von uns betreuten Gemeinschaften zu erzielen.“

 

 

 

 

 

 

« Zurück