Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

FAIR hilft doch!

FAIR hilft doch!

14. Februar 2020 - von Gerlinde Maier-Lamparter - 1 Kommentar

Was wäre ein Tag ohne Kaffee? Für 80% der Deutschen ist der tägliche Kaffee ein Muss. Auch bei Oikocredit gehört Kaffee zu den wichtigsten Erzeugnissen, die finanziert werden. Nachhaltigkeit und faire Preise sind Standard.

So kann man in unserem Wirkungsbericht 2019 lesen, dass die Bäuer*innen von Oikocredit-Partnern im Durchschnitt 19% mehr als marktüblich erhalten. Grund dafür sind auch Bio- und Fairtrade Zertifizierungen. Allerdings macht vielen bio-fairen Kaffeepartnern das aktuelle Überangebot an Kaffee auf dem Weltmarkt zu schaffen. Das drückt die Preise.

Nur 20% zu Fairtade-Bedingungen verkauft

Davon ist beispielsweise der guatemaltekische Kaffeebauernverband FEDECOCAGUA betroffen, der in der Vergangenheit auch von Oikocredit finanziert wurde. Dessen Mitglieder produzieren fair gehandelten Kaffee. Allerdings kann die Kaffeegenossenschaft kann nur etwa 20% der Ernte zu Fairtrade-Bedingungen absetzen. Das brachte zwar etwa doppelt so viel (230 US$/100 lb) wie am Weltmarkt, aber für die restlichen 80% der Ernte erzielte FEDECOGAGUA am konventionellen Markt lediglich 94-120 US$/100lb. Aus dem „guten“ und „sehr schlechten“ Preis“ ergibt sich leider ein niedriger Durchschnittspreis, der auch das Überleben im fairen Kaffeeanbau gefährdet.

Nur 5% fairer Kaffee in Deutschland

Klar ist aber: nicht die Preise des Fairen Handels sind das Problem, sondern die Tatsache, dass nicht genug fairer Kaffee gekauft wird. Derzeit macht der Anteil fairen Kaffees in Deutschland lediglich 5% aus. Könnte FEDECOCAGUA 50 % seiner Kaffeeproduktion zu Fairtrade-Bedingungen absetzen, sähe es auch für die Kaffeebauern schon viel besser aus. Und klar ist, dass es ohne den Fairen Handel noch schlechter um die Kaffeebauern stünde. Nur weil der Verband FEDECOCAGUA etwas dazugebe, könnten viele seiner Mitgliedskaffeebauern überhaupt weitermachen.

Gerlinde Maier-Lamparter engagiert sich bei Oikocredit und für den Fairen Handel.jpeg

Mehr faire Produkte kaufen

Daher ist es umso wichtiger, mehr Verbraucher*innen für fair gehandelten Kaffee und fair gehandelte Produkte zu gewinnen. Gerade beim Kaffee beträgt der Preis für fairen Kaffee nur wenige Cent mehr pro Tasse als für konventionellen. Einfacher kann man seine Solidarität mit Menschen im globalen Süden nicht zeigen!

Übrigens: Oikocredit finanziert seit vielen Jahren den Fairen Handel. Wer sehen möchte, welche fair gehandelten Produkte von (ehemaligen) Oikocredit-Partnerorganisationen kommt, wird hier fündig. 

Kommentare

  1. MarionMarion Wrote on 19. Februar 2020 um 17:27:59

    Es ist zum Verzweifeln! Danke, liebe Gerlinde, für diesen guten Beitrag.

Schreiben Sie einen Kommentar!

Italic and bold

*This is italic*, and _so is this_.
**This is bold**, and __so is this__.

Links

This is a link to [Procurios](http://www.procurios.nl).

Lists

A bulleted list can be made with:
- Minus-signs,
+ Add-signs,
* Or an asterisk.

A numbered list can be made with:
1. List item number 1.
2. List item number 2.

Quote

The text below creates a quote:
> This is the first line.
> This is the second line.

Code

A text block with code can be created. Prefix a line with four spaces and a code-block will be made.