Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Oikocredit-Blog: Auf Augenhöhe

Blog

RSS Feed
  1. Klimawandel und die Wirkung auf die Menschen

    17. September 2019 - von Jean-Gottfried Mutombo - 0 Kommentare

    JEAN-GOTTFRIED-MUTOMBO.jpg

    In seinem Gastbeitrag für den Oikocredit Blog berichtet der Pfarrer Jean-Gottfried Mutombo, wie Menschen aus dem globalen Süden die Auswirkungen des Klimawandels bereits spüren. Er fordert eine Zusammenarbeit über Generationen und Staaten hinweg, um unser Klima zu schützen.

    Mehr dazu Mehr dazu
  2. Oikocredit auf dem Foodsharing Festival

    28. August 2019 - von Caroline Frumert - 0 Kommentare

    Caro Blog Bild 2.jpg

    Caroline Frumert, Öffentlichkeitsreferentin beim Oikocredit Förderkreis Nordost, war für Oikocredit beim Foodsharing Festival in Berlin. Dort ging sie mit den Besucher*innen der Frage nach, warum zu einem nachhaltigen Lebensstil auch eine ethische Geldanlage gehört.

    Mehr dazu Mehr dazu
  3. „Wir teilen die gleiche Vergangenheit“

    4. Juli 2019 - von Helmut Pojunke - 0 Kommentare

    WhatsApp Image 2019-07-02 at 20.13.04.jpeg

    Helmut Pojunke, Geschäftsführer von Oikocredit Westdeutschland, besucht derzeit unseren Partner Karongi Tea Factory in Ruanda. Er erzählt uns, wie er die Hauptstadt Kigali wahrnimmt und welche Rolle der Völkermörd vor 25 Jahren heute noch spielt.

    Mehr dazu Mehr dazu
  4. Das WAS ist klar, das WIE ein Prozess

    25. April 2019 - von Katharina Welp - 0 Kommentare

    IMG_3638 (2).JPG

    Wie begeistern wir junge Menschen für das Thema ethische Wirtschaft? Wie funktioniert Wirtschaft langfristig, ohne dass wir ständig nach Profit streben? Wie „zwingen“ wir die Politik zu ihrer Verantwortung, die Wirtschaft nachhaltiger und gerechter zu gestalten?  (Wie) müssen wir unseren eigenen Wohlstand einschränken, damit die Welt gerechter wird?

    Mehr dazu Mehr dazu
  5. Let’s Talk Money – Ein Rückblick auf das GUTES GELD Barcamp 2019

    15. April 2019 - von Corinna Groß - 0 Kommentare

    2019_Barcamp_Sessionboard.jpg

    Kann Geld die Welt retten? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert! Beim GUTES GELD Barcamp in Stuttgart haben im März rund 70 Teilnehmer*innen verschiedene Möglichkeiten diskutiert, wie Geld die Welt verbessern kann. Mirja Lehleuter und Corinna Groß waren dabei und berichten, welche Erkenntnisse sie mitgenommen haben.

    Mehr dazu Mehr dazu
  6. Aus dem Leben einer peruanischen Unternehmerin

    16. Januar 2019 - von Hannah Hartge - 0 Kommentare

    20181203P_023.jpg

    Hannah Hartge traf auf unserer Study Tour in Peru auf Maria Bravo Zambrano, Kundin der Oikocredit Partnerorganisation FINCA Perú. Die Unternehmerin erzählte von ihrer Zusammenarbeit mit der Mikrofinanzinstitution, ihrem Unternehmen und ihren Zukunftsplänen.

    Tags: , ,

    Mehr dazu Mehr dazu
  7. Feliz Navidad oder Sumaj kausay kachun Navidad ch’sisipi

    21. Dezember 2018 - von Mirja Lehleuter - 0 Kommentare

    20181203W_388.jpg

    … wie man auf Quechua, der indigenen Sprache Perus, sagt. Die Oikocredit Study Tour 2018 hat uns während der Adventszeit nach Peru geführt. Als echte Weihnachtsliebhaberin habe ich natürlich nachgefragt: „Wie wird Weihnachten in Peru gefeiert?“

    Mehr dazu Mehr dazu
  8. Soziale Wirkung auf sechs Quadratmetern

    18. Dezember 2018 - von Marion Wedegärtner - 0 Kommentare

    ate8.jpg

    Für die einen ist der informelle Sektor ein kreatives Überlebensmodell, ein anderer Weg, für andere die Ökonomie des Elends¹. ProEmpresa bezieht ebenso eindeutig wie praktisch Stellung und betreibt programmatisch das Projekt, informelle in formelle Arbeitsplätze zu verwandeln. Ein Beispiel: Der Einkaufsmarkt in Ate.

    Mehr dazu Mehr dazu
  9. Kaffee mit der Präsidentin

    13. Dezember 2018 - von Marion Wedegärtner - 0 Kommentare

    dalinda5.jpg

    Frauen sind Produzentinnen, arbeiten in der Cafetería, im Frauenkomitee, in der Buchhaltung, in der Qualitätskontrolle – und eines Tages auch in der Leitung von Aprocassi, dafür wird Dalinda Castillo schon sorgen.

    Mehr dazu Mehr dazu
  10. Von der Freiheit einer Hühnerzüchterin

    7. Dezember 2018 - von Marion Wedegärtner - 0 Kommentare

    Blog 2.jpg

    Dimas Morales hat den Auftakt gemacht. Sie war die erste einer Reihe beeindruckend eigenwilliger Frauen, denen unsere Gruppe auf der Study tour begegnet ist. 

    Mehr dazu Mehr dazu

Ältere Beiträge (vor Mai 2014) finden Sie auf unserer alten Blog-Plattform.